Katharina Birch

Tätigkeit in der Kulturwerkstatt

Katharina Birch ist Theaterregisseurin und Mitgründerin der KULTURWERKSTATT LEER gGmbH. Als Künstlerische Leiterin teilt sie sich die Geschäftsführung der Kulturwerkstatt Leer mit Elenor Simon-Löcken und übernimmt die Planung verschiedener Kunst- und Theaterprojekte. Sie bietet zudem eigene spartenübergreifende Kurse und Projekte an.

Zur Person

Katharina Birch erlernte ihr Regiehandwerk an verschiedenen Staats- und Stadttheatern und schloss ihre Lehrjahre mit ihrer ersten eigenen Regiearbeit am Schauspielhaus in Hamburg ab. Ihr Regiedebut wurde damals zu den Ruhrfestspielen in Recklinghausen eingeladen. Am Schauspielhaus Hamburg entstanden zusätzlich verschiedene Soundinstallationen, sie inszenierte dort Pünktchen und Anton von Erich Kästner und arbeitete als Künstlerische Mitarbeiterin an einer Koproduktion bei den Salzburger Festspielen mit.

Auf der Suche nach neuen Theaterimpulsen zog es Katharina Birch ins Ausland – nach London. Sie lebte acht Jahre lang in Großbritannien, zog aber kurz vor und wegen des Brexitreferendums mit ihrer Familie zurück nach Deutschland und arbeitet seitdem zusätzlich als theaterpädagogische Dozentin (u. a. für das Oldenburgische Staatstheater Oldenburg und das TPZ in Lingen). Sie inszeniert regelmäßig für verschiedene Theater in Deutschland (z.B. Oldenburgisches Staatstheater, Hessischen Landestheater Marburg, Theater Osnabrück)